CDHK-Alumniverein veranstaltet Forum ?Intelligente Fertigung“ 2020

Um den Austausch zwischen Alumni und Studenten weiter zu f?rdern, veranstaltete der CDHK-Alumniverein der Tongji-Universit?t das j?hrliche Treffen der Alumni in Form eines Innovationsforums unter dem Motto ?Die Gesamtsituation erfassen, auf die Ver?nderungen reagieren und neue Chancen schaffen“. Nach dem Jahrestreffen der Alumni fand am Abend des 28. November das Forum ?Intelligente Fertigung“ sowohl im Jiren-Geb?ude als auch online statt. Die Mitglieder des Alumni-Beirats, die Alumni im In- und Ausland sowie Studenten diskutierten über Industrietechnologie und ?Intelligente Fertigung“ aus verschiedenen Perspektiven.

_XL98835(1)

Zum Forum wurden vier Alumni als Gastsprecher eingeladen: YANG Lei, Vizedirektor vom Zhejiang Unicom Intelligent Manufacturing Research Institut; YANG Guoji, Patentanwalt und Abteilungsleiter von China Patent Agent (H. K.) Ltd.; WAN Deke, leitender Ingenieur und i5 OS Direktor von Shenji (Shanghai) Intelligent System R&D Design Co., Ltd und ZHU Guoliang, Generalmanager von Hangzhou Xinyouxing Technology Co., Ltd.

《智能制造的思考》【06級校友楊磊】
überlegungen zur Intelligenten Fertigung – YANG Lei, Jahrgang 2006

Der Alumnus YANG Lei , der über viel Arbeits- und Forschungserfahrung auf dem Gebiet der Intelligenten Fertigung verfügt, erl?uterte, dass die intelligente Fertigung ein wichtiges Thema sowie ein Frage der angemessenen Ressourcenzuweisung sei. Die intelligente Fertigung basiere auf einer umfassenden Vernetzung und tiefgehenden Koordinierung zwischen dem physischen System und dem digitalen Raum. Dadurch enstehe die intelligente Analyse sowie die Optimierung des Entscheidungsprozesses. Er wies darauf hin, mit der Entwicklung der 5G-Technologie, der Informationstechnologie und der Technologie der künstlichen Intelligenz würden immer mehr Daten in das Management der Industrie integriert, was zu einer Neugestaltung der Industrie sowie ihrer Elementeund Werte führe, so dass die Transformation von Industrie 3.0 zu Industrie 4.0 vorangetrieben werde.

《中國專利制度和專利代理》【06級校友楊國治】
Das chinesische Patentsystem und die Patentagentur – YANG Guoji, Jahrgang 2006

Als Patentanwalt mit 15-j?hriger Erfahrung gab der Alumnus YANG Guozhi eine Einführung in das chinesische Patentsystem und die Patentagentur. Er führte aus, dass die Patentanmeldung im Bereich der intelligenten Fertigung besonders wichtig sei, da dort Innovation und Wettbewerb herrschten. Herr YANG teilte einige Tipps im Prozess der Patentanmeldung aus seiner eigenen Erfahrung und erl?uterte die Aufgaben und die Mission eines Patentagenten. Au?erdem wies er die anwesenden Studenten darauf hin, dass es in der Patentagentur gute Jobangebote gebeund freute sich auf ihren Beitritt in das Team der Patentagenten.

《i5OS & iSESOL 智能機床全生命數字解決方案》【07級校友萬德科】
i5OS & iSESOL, Digitale L?sungen für den gesamten Lebenszyklus intelligenter Werkzeugmaschinen – WAN Deke, Jahrgang 2007

Dieser Vortrag wurde von DENG Xiaodai, Amtskollege von Herrn WAN Deke als Vertretung gehalten. Er stellte das Verst?ndnis und die technische Praxis von Shenji (Shanghai) Intelligent System Research Instituten für intelligente Fertigung im Hinblick auf den Hintergrund, die technische L?sung und die Anwendungsebene dar. Neben der Einführung ausgereifter intelligenter L?sungen wie der i5OS APP-Kombination und der industriellen Internetplattform iSESOL wurden auch die aktuellen Schwierigkeiten der gesamten Ger?teherstellungsindustrie vorgestellt.

《智能制造--適合自己的,就是最好的》【07級校友朱國良】
Intelligente Fertigung: Was passt, ist das Beste. – ZHU Guoliang, Jahrgang 2007

Herr ZHU Guoliang teilte vor dem Hintergrund seiner eigenen unternehmerischen Erfahrungen seine Gedanken und Kenntnisse für die Anwendung intelligenter Fertigungstechnologien im Bereich des Materialmanagements mit.?Er nutzte eine Fülle von Anwendungsfallanalysen, um den raschen Entwicklungsstand der intelligenten Materialmanagementtechnologie zu verdeutlichen, unter denen viele von chinesischen Unternehmen selbstst?ndig entwickelte technologische Erfindungen entstanden sind. Er wies darauf hin, dass man die eigene Situation erfassen und die geeigneten technischen L?sungen sowie den Anwendungsweg finden solle, um von der intelligenten Fertigung profitieren zu k?nnen.

In der anschlie?enden Diskussion stellten die Alumni und Studierenden ihre Fragen und tauschten sich intensiv mit den vier Alumni-G?sten aus. Viele der Studierenden machten klar, dass die Berichte der Alumni eine nspiration sowie gute Referenz seien und ihnen dabei helfen k?nnten, die Probleme im Studium, in der Forschung und der Karriereplanung besser zu verstehen, weshalb sie dem CDHK-Alumniverein für die Organisation der Veranstaltung dankten.